Vergleich Krankentagegeld Versicherungen für GmbH Geschäftsführer

Vergleich Krankengeld mit Krankentagegeld für Geschäftsführer

Der GmbH Geschäftsführer hat verschiedene Möglichkeiten sein Gehalt bei längerer Erkrankung abzusichern. Der Geschäftsführer kann seinen Verdienstausfall sowohl über eine gesetzliche Krankenversicherung (Krankengeld), falls er dort Mitglied ist, als auch über eine private Krankenversicherung (Krankentagegeld) absichern. Worauf kommt es beim Vergleich Krankengeld mit Krankentagegeld an?


Zu Beginn sollte der Geschäftsführer seinen Arbeitsvertrag überprüfen

Welche Regelung sieht sein Arbeitsvertrag im Fall der Arbeitsunfähigkeit vor...

  • Ist die Lohnfortzahlung im Arbeitsvertrag geregelt? Gibt es keinen Regelung, dann hat er keinen Anspruch auf Fortzahlung seines Gehalts bei Arbeitsunfähigkeit. Zahlt es sich sein Gehalt trotzdem, kann es bei einer Steuerprüfung zu einer bösen Überraschung kommen
  • Wenn die Lohnfortzahlung geregelt ist. Wie lange bekommt es sein Gehalt gezahlt? Auch hier kann es zu Problemen kommen
  • Wie hoch ist das Gehalt des Geschäftsführers? Enstpricht das bestehende Krankengeld seiner Krankenkasse oder das Krankentagegeld seine Einkommen? Ist es zu niedrig oder zu hoch abgesichert?


​Doch Vorsicht beim Krankengeld der Krankenkasse

Sie binden sich dann drei Jahre an Ihre Krankenkasse: Sie können diese nicht verlassen, auch dann nicht, wenn diese die Beiträge erhöht.

Krankengeld ohne Gesundheitsfragen

Dafür bietet die gesetzliche Krankenkasse ein Krankengeld ohne Gesundheitsfragen. Dies kann interessant sein, für Personen die aus gesundheitlichen Gründen das Krankentagegeld der privaten Krankenversicherung nicht bekommen.

Grosse Unterschiede beim Krankentagegeld für Geschäftsführer

Click to Tweet

Krankengeld der Krankenkasse auf 3.281,39 € begrenzt

Bei der gesetzlichen Krankenkasse kann maximal ein Krankengeld von 3.81,39 € (Stand 01.01..2020) oder pro Tag von 109,38 € abgesichert werden. Dies dürfte für die meisten Geschäftsführer viel zu niedrig sein.


Die private Krankenversicherung bietet ein monatliches Krankengeld von bis zu 15.600 €. Hinzukommt, dass das Krankentagegeld der privaten Krankenversicherung bei Auszahlung grundsätzlich immer steuerfrei ist.


Vergleich Krankengeld mit Krankentagegeld ..

Bei den beiden Tarife auf der linken Seite von der Halleschen unter der DKV handelt es sich um spezielle Tarife für Geschäftsführer. Der rechte Tarif  KTAG KTN2 handelt es sich um Tarife für Selbstständige und Arbeitnehmer. Hier steht die DKV nur stellvertretend für alle privaten Krankenversicherung die Krankentagegeld-Versicherungen für Arbeitnehmer und Selbstständige anbieten.

HALLESCHE

DKV

KRANKENKASSE

DKV

TARIFNAME

KTAR

TL

Krankengeld

KTAG/KTN2

WARTEZEITEN

3 Monate,

Entfall bei Unfall

3 Monate,

Entfall bei Unfall

Ohne

3 Monate,

Entfall bei Unfall

Mindestvertragsdauer

1 Jahr

1 Jahr

3 Jahre

1 Jahr

Maximales Endalter

65

75

65

Bezug Altersrente

maximal bis 75

Leistungsbeginn ab

43. Tag

4., 8., 14., 22.,

oder 43. Tag

43. Tag

4., 8., 14., 22.,,43., 91.,

183. oder 365. Tag

Maximale Leistungsdauer

183 Tage

42, 91, 183, 365, 455

oder 546 Tage

504 Tage

ohne Begrenzung

bis Berufsunfähigkeit

Gesundheitsfragen

Ja

Ja

Nein

Ja

Maximales Krankengeld

15.000 €

15.600 €

ca. 2.600 €

15.000 €

begrenzt auf

Bruttoeinkommen

Bruttoeinkommen

Nettoeinkommen

Gewinn (KTN2)

Beiträge Betriebsausgabe

Ja

Ja

Nein

Nein

Auszahlung steuerfrei

Ja

Ja

Nein

Ja

Beiträge Bsp. Mann

40 Jahre ab 43. Tag 2.600 €

22,10 €

17,00 €

38,14 €

46,11 €




Stimmen Sie auf jeden Fall Ihren Arbeitsvertrag mit dem Krankengeld/Krankentagegeld ab, damit Sie im Leistungsfall auch Ihr Geld bekommen.

Krankentagegeld für Geschäftsführer

Ihre Vorteile....

  • Betriebsausgabe für GmbH
  • Leistung ab 4. Tag oder später
  • Bruttoeinkommen abgesichert

Fordern Sie Ihren Vorschlag an...

  • List Element
  • List Element
  • List Element