GmbH & Versicherung

Versicherung: Für die GmbH und den Gesellschafter Geschäftsführer eine. wichtiges Thema. 

Der Gesellschafter Geschäftsführer einer GmbH kann durch die richtige Abstimmung seines Arbeitsvertrages mit der GmbH die Absicherung seiner Arbeitskraft optimal  gestalten. Dabei können Sie Ihre privaten Ausgaben senken.

GmbH & Versicherung - Privatausgaben werden zu Betriebsausgaben

Machen Sie Privatausgaben zu Betriebsausgaben. Verlagern Sie Privatausgaben in die GmbH. Dabei können Sie Absicherung Ihrer Arbeitskraft optimieren. Die GmbH bezahlt Ihre Absicherung gegen Arbeit- und Berufsunfähigkeit. Aber auch Ihre Altersversorgung können Sie zum großen Teil über Ihre GmbH gestalten.

Natürlich sollten Sie auch nicht Ihre Familie dabei vergessen. Vereinbaren Sie Lohnfortzahlung im Todesfall über Ihren Arbeitsvertrag. 

 Zu diesem Thema finden Sie weitere Informationen auf unserer Seite "GmbH & Steuern - Wie Privatausgaben zu Betriebsausgaben werden".

Sie können in Ihrem Arbeitsvertrag folgendes regeln..

  • die Dauer Ihrer Lohnfortzahlung bei Arbeitsunfähigkeit durch Erkrankung oder Unfall
  • Ihre Absicherung bei Invalidität durch einen Unfall,List Element
  • Ihre Absicherung bei Berufsunfähigkeit
  • Ihre Altersversorgung
  • die Versorgung Ihre Ehefrau und Kinder im Todesfall

Allerdings müssen diese zusätzlichen Leistungen in Ihrem Arbeitsvertrag geregelt werden. Dabei gibt es vieles zu beachten. Wir helfen Ihnen dabei. Sprechen Sie uns an.

In den folgenden Blog-Beiträgen finden Sie weitere hilfreiche Informationen zum Thema GmbH & Versicherungen....


Beitrag Krankentagegeld für GmbH Geschäftsführer
Beitrag Krankentagegeld für GmbH GeschäftsführerWas kostet das Geschäftsführer-Krankentagegeld ?Der Beitrag für das Krankentagegeld für GmbH Geschäftsführer ist gar nicht so[...]
Krankentagegeld günstiger für Geschäftsführer
Das Krankentagegeld für Geschäftsführer ist wesentlich günstiger als das für Arbeitnehmer. Bei der richtigen Gestaltung des Arbeitsvertrages kann der Geschäftsführer viel Geld sparen.
Übergang Krankentagegeld Berufsunfähigkeitsrente
Nahtloser Übergang vom Krankentagegeld zur Berufsunfähigkeitsrente. Ihr Beruf sichert Ihnen als Geschäftsführer Ihr Einkommen. Aber was, wenn Sie plötzlich von einem Tag auf den anderen nicht mehr arbeiten können?
Prozessquote Berufsunfähigkeitsversicherung
Eine gute Berufsunfähigkeits-Absicherung ist messbar. Die sogenannte Prozessquote gibt an, wie oft es im Leistungsfall zum Rechtsstreit zwischen Versicherer und Kunden kommt. Je geringer die Quote. desto besser.
Vergleich Krankengeld mit Krankentagegeld für GmbH Geschäftsführer
Der GmbH Geschäftsführer hat verschiedene Möglichkeiten sein Gehalt bei längerer Erkrankung abzusichern. Wir zeigen Ihnen die Unterschiede.
Geschäftsführer: Kein Krankengeld von Krankenkasse
Der Geschäftsführer einer GmbH erhält kein Krankengeld von seiner Krankenkasse, obwohl dies versichert ist. Was kann er dagegen tun?
Direktzusage und Krankenversicherungsbeiträge
Bei Rentenbezug aus einer Direktzusage müssen Beiträge zur Krankenversicherung gezahlt werden. Gilt dies auch für privat Versicherte?
Direktzusage – Welche steuerlichen Auswirkungen?
Die Erteilung einer Direktzusage hat immer steuerliche Auswirkungen auf den Arbeitgeber und den Mitarbeiter. Hierbei unterscheidet man die Phasen Anwartschaft und Leistungsphase.
Urteil des BFH zur Unterstützungskasse
Unterstützungskasse als Ergänzung zur Pensionszusage Für viele beherrschende Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH ist eine Veränderung der Pensionszusage ein wichtiges Thema. Dabei[...]
GmbH & Co. KG: Die optimale steuerliche Ausgestaltung
Aus steuerlicher Sicht ist es empfehlenswert, dass die Komplementär-GmbH nicht an der KG beteiligt ist.* Damit ist durchaus vereinbar, dass die GmbH ihr eingezahltes Stammkapital der KG als Darlehen gegen angemessene Verzinsung überlässt.